07.11.2016: Der Weg zum Buchautor - Eva Wahrburg stellt ihr erstes Buch und den Weg dorthin vor

Eva Wahrburg und ihr erstes Buch / Foto: Hans-Gerd Hoyer
"1824: Um nicht enteignet zu werden, muss die scheue Erbin eines verarmten Gutes den von der Kirche entsandten
Restaurator Herwegh bei sich aufnehmen. Maria von Eschweih, die von einem Priester sinnesfeindlich erzogen wurde,
hat gelernt, Männer zu fürchten. Mit Herwegh wird ein Albtraum für sie wahr, denn er entpuppt sich
als zynischer Rohling, der es gewohnt ist, Frauen körperlich zu benutzen."

So liest sich die Inhaltsangabe des Buches "Der Dornengarten".

Christoph - CRo. - Rothe meldet sich diesmal live aus dem Wohnzimmer der erfolgreichen Buch-Autorin Eva Wahrburg.
Nach 10 Jahren harter Arbeit hat sie Ihr erstes eigenes Buch druckfrisch aus der Buchpresse abgeholt.

In der Themen-Show wird sie über Ihren langen Weg zum eigenen Buch berichten. Eva wird berichten, wieso
sie das Schreiben fasziniert und welche beruflichen und privaten Wege zum Buch geführt haben.
Wir erfahren was man als Autor können muss und wieso historische Romane etwas Besonderes für sie sind.

Ein besonderes Highlight wird die Live-Lesung aus dem Buch sein.

Die Themen-Show wird somit besonders interessant für Leser "psychologisch dichter und tiefer" (sagt Winfried Brumma, fisch+fleisch) Literatur ebenso wie für jeden, der bei einem Roman-Autoren schonmal hinter die Kulissen schauen wollte.

Eva Wahrburg wurde in Tschenstochau, der Stadt der Schwarzen Madonna in Polen, geboren, und wuchs bei Hamburg auf. Sie fühlte sich dort fremd und freundete sich eher mit Figuren aus Büchern als mit Menschen an. Sie lebt und arbeitet in einem Haus im Wald.